Sonntag, 27. Mai 2012

Granny Square Babydecke


Schnell aus dem Ärmel gezaubert:
Eine Granny-Square-Babydecke nach altbewährtem Muster, dieses mal aber aus Schachenmayr-Boston-Wolle. Da die Wolle sehr dick ist, kommt man schnell zu der passenden Größe.
  
Auf der Rückseite findet sich dicker Wolljersey von der Glücksmarie.

An den Rändern ist sie mit Kreuzstich eingefasst.








Kommentare:

  1. Liebe Frau Meloni!
    Ich finde Ihre Decke wunderschön, was mich dazu verleitete, noch eine zweite Decke für ein Baby zu häkeln, dass er im Sommer auf die Welt kommen wird. (Ich hatte eine bereits fast fertig, als ich Ihren Blog fand, aber da muss nun noch eine hinterher.)
    Wolle habe ich schon hier und auch schon die ersten Granny-Sqaures fertig. Nun frage ich mich allerdings, wie Sie diesen schönen, orangenen 'Rand' hinbekommen haben und wie sie den Unterstoff befestigt haben.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Meli
    von Mädchenwunder

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meli,
    danke für den Besuch bei Chez Melonin und für die netten Worte zu meiner Granny-Decke.
    Zusammengenäht habe ich Häkelteil und Unterstoff einfach mit einem Geradstich der Nähmaschine. Ging mehr schlecht als recht, weil die Maschine ganz schön mit den dicken Stoffen kämpfen musste, aber es hält. Beim nächsten mal würde ich versuchen drüber und drunter Backpapierstreifen zu legen, dann flutscht es besser.

    Der Rand besteht aus einer Runde fester Maschen mit weiß, dann eine Runde feste Maschen in orange, dann noch mal eine Runde weiße feste Maschen und dann einmal rund herum Picots oder Mausezähnchen. Die sind ganz einfach, Anleitungen findest du etwa bei hier http://www.youtube.com/watch?v=AIBlsmygPPA

    Ich hoffe, das hilft dir weiter.

    Liebe Grüße,
    die zahnfee

    AntwortenLöschen