Sonntag, 18. Juli 2010

Verliebt!

Und zwar in mein neu gepimptes Regalchen vom Flohmarkt!

Ihr erinnert euch vielleicht noch an meinen 1-Euro-Fund:


Ich hab das gute Stück geputzt und dann mit Schleifpapier (120er Körnung) angeschliffen:


Es ist wichtig, dass die oberste "glatte" Schicht abgeschliffen wird, damit die neue Farbe haften kann. Auch bei unbehandeltem Holz gehe ich ganz kurz mit Schleifpapier drüber, auch um Dreck zu entfernen.


Jetzt alles richtig gut mit ein bißchen Spülwasser von Staub und Fett befreien.

Und dann gehts los: Im Baumarkt kann man sich in kleinen Mengen jede erdenkliche Farbe anmischen lassen. Ich hab mich für taubenblau entschieden. Wenn ihr das Möbelstück nur für den normalen Innengebrauch nutzt, reicht wasserlöslicher Lack. Der stinkt nicht so, ist umweltfreundlicher und geht leichter und ohne Terpentin von Boden, Händen und Pinsel ab.


Zuerst mit dem Lackier-Pinsel die schwer zugänglichen Stellen dünn (!) lackieren und dann mit einer speziellen Lack-Schaumstoffrolle alle anderen Teile (dünn) lackieren. Das Ergebnis wird mit der Rolle besser, also wenn möglich auch eine ganz kleine Rolle kaufen und alles damit lackieren, was geht. Wichtig ist, dass ihr lieber dünn auftragt und dafür in mehreren Schichten, denn sonst gibt es ganz fiese Nase, die überall runterlaufen.


Ja, und wenn ihr mit all dem fertig seid, habt ihr ein wunderschönes individuelles neues Möbelstück:

Mir ist es zu schade, um es als Gewürzregal zu nutzen, deshalb hab ich es zum Blumenvasenhalter umfunktioniert. Voilá!

Kommentare:

  1. Puh, ist die Frau fleißig! Das ist ja beängstigend! Macht die auch noch etwas anderes???

    Waldine

    AntwortenLöschen
  2. WOW, welch große Veränderung, toll!

    LG
    SelMama

    AntwortenLöschen